Dokumentation über Bella Lewitzkys frühe Jahre geplant

aus dem Englischen:

Walter Terry, der verstorbene Tanzkritiker der New York Herald Tribune und der Saturday Review, beschrieb Bella Lewitzky als “… eine der größten amerikanischen Tänzerinnen unserer Zeit”. Los Angeles war ihr Zuhause und die Stadt, in der Lewitzky ihre Firma gründete und leitete , die Bella Lewitzky Tanzkompanie.

Die Produzentin, Regisseurin und Pädagogin Bridget Murnane hat mit der Arbeit an einem neuen Dokumentarfilm mit dem Titel “Bella, Citizen Artist” über ihre ehemalige Lehrerin und Mentorin begonnen und über SEED & SPARK eine Spendenaktion gestartet, um die Fertigstellung des Films zu finanzieren.

Sie hat mehrere Leute für diese Dokumentation interviewt, einschließlich Tanzkritiker Lewis Segal und mehrere ehemalige Mitglieder der Lewitzky Tanzkompanie, und hat Pläne, interviewe die verbleibenden Mitglieder der Tanzgruppe.

Der Film folgt auf Bella Lewitzkys frühe Jahre in der Gemeinde von Llano del Rio in der Mojave – Wüste, durch ihren Umzug nach Los Angeles in den 1930er Jahren, ihre Arbeit mit Lester Horton, ihrer Bekanntheit in den Kultur – und Unterhaltungsgesellschaften von Los Angeles und noch weitere Stationen.

Weitere Links:

Quelle: Redaktion Buehnennetzwerk.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!