Die erste CD ist immer etwas Besonderes

Etwas Besonderes, zum einen für den, der die CD herausbringt. Aber auch für den, der die CD hört und/oder rezensiert. So ergeht es einem auch bei dem Hören dieser CD. Schon der Titel lädt zum Träumen ein: “A Million Dreams”. Hat nicht jeder von uns Millionen Träume? Große und kleine. Und wieviele davon werden wahr? Egal, ob durch einen selbst oder durch andere. Denken wir mal darüber nach.

Für Christina Patten ist zumindest einer ihrer Träume wahr geworden. Sie hat ihre erste eigene CD herausgebracht. Mit 14 wunderschön dargebrachten Musicalliedern entführt sie mit ihrer bezaubernden und sehr angenehmen Stimme in eine andere Welt. Die Lieder fokussieren sich auf ihre Stimme, sie sind nur von wenigen Instrumenten begleitet. Eine Wohltat, wenn man bedenkt, wie viele Lieder oft ihren Reiz verlieren, weil ein gewaltiges Orchester oder eine schlecht ausgesteuerte Band die Stimme des Sängers übertönt.

Songliste:
Reise durch die Zeit – Anastasia
A Million Dreams – The Greatest Showman
What You Mean To Me – Finding Neverland (Duett mit Andreas Bongard)
Irgendwo wird immer getanzt – Mozart!
Wahres Glück – Rocky (Duett mit Mathias Edenborn)
Rewrite The Stars – The Greatest Showman (Duett mit Andreas Bongard)
Wie ich bin – Wicked (Duett mit Judith Patten)
Zeit in einer Flasche – Rebecca
Jetzt und Hier – Ghost (Duett mit Mathias Edenborn)
Dir gehört mein Herz – Tarzan (Reprise – Duett mit Andreas Bongard)
Who Wants To Live Forever – We Will Rock You (Duett mit Mathias Edenborn)
Nur für mich – Les Misérables
Flashdance…(What A Feeling)

Es entsteht der Eindruck, dass die Lieder eine Geschichte erzählen. Von Liebe und Schmerz, von Trauer und Erinnerungen, aber auch von schönen Momenten und Gefühlen. Na, und wenn die CD schon mit “What a Feeling” endet, dann kann man sich sicher sein, dass da sehr viele Gefühle drin stecken.

Man merkt schon beim Hören, dass sich Christina Patten Gedanken gemacht hat, welche Lieder sie verwendet und wie sie sie interpretiert. Dies ist keine 08/15 CD nach dem Motto “ich nehme mal ein paar Musicallieder aus bekannten Musicals und mach ne CD draus”. Dies ist wirklich eine schöne erste CD, die noch viele Nachfolger verdient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!