Das Musicalfest 2018 rund um das Wiener Ronacher war ein voller Erfolg

Am 22.9.2018 wurde jede Menge Action im und rund um das Ronacher im ersten Wiener Bezirk geboten. Von 12:30 bis 17:00 stand alles unter dem VBW Motto „We are musical“. Vor dem Eingangsbereich des Theaters befand sich ein Souvenirstand. Viele standen schon lange vor dem offiziellen Beginn um 12:30 an, um sich ein Schnäppchen von den vergangenen Produktionen zu sichern. T-Shirts, Poster, Kugelschreiber, Magneten, Schirme und vieles mehr fanden einen neuen Besitzer und die Lager der VBW wurden wieder um einiges leerer.

Ein Stück der Himmelpfortgasse war gesperrt und eine Bühne für ein drei Mal stattfindendes Open-Air Konzert aufgebaut worden. Manche Fans blieben gleich hartnäckig vor der Bühne stehen, andere nützten auch die weiteren Möglichkeiten, um sich zu unterhalten. Auf der Bühne waren als humoriges Moderatorenduo Robert Steiner samt Ratte Rolf Rüdiger zu sehen. Die auftretenden Künstler waren: Carin Filipcic, Drew Sarich, Andreas Steppan, Martin Bermoser, Lukas Perman und Irena Flury.

Die Songliste sah wie folgt aus:

Gold von den Sternen/Mozart: Carin Filipcic
Die unstillbare Gier/Tanz der Vampire: Drew Sarich
I am from Austria:
Midlife Crisis: Carin Filipcic, Andreas Steppan
Strada del Sole: Andreas Steppan
Tango Korrupti: Martin Bermoser
Weu’sd a Herz hast wie a Bergwerk: Irena Flury, Lukas Perman
Der letzte Tanz/Elisabeth: Drew Sarich
Die Schatten werden länger/Elisabeth: Drew Sarich, Lukas Perman
Die, die wandern/I am from Austria/Alle

Für alle Aktivitäten im Theater selbst musste man sich zeitnah eine Zählkarte sichern. Mit diesen konnte man dann entweder den Orchesterworkshop (man durfte die Familie der Gitarren, das Violoncello und das Horn kennenlernen), das Kinderschminken oder die Maskenwerkstatt (die Maskenbildner zeigten ihr Können) oder einen der beiden Tanzworkshops (für verschiedene Altersklassen) besuchen. Reißenden Absatz fanden auch die Karten für die Sneak Preview Tickets für Bodyguard. Diese wurde drei Mal gezeigt. Den Moderator gab Frank Thompson, er erzählte einiges Wissenswertes zur Produktion so zum Beispiel, dass jeden Abend 116 Menschen für den guten Ablauf des Stücks sorgen. 22 davon sind als Musiker im Einsatz. Den Orchestergraben sucht man allerdings vergeblich, da das Orchester drei Stockwerke unter der Bühne „versteckt“ wurde.

Gezeigt wurden drei Szenen: „I’m every woman“, „Run to you“ und „I will always love you“.
In die Rolle der Rachel Marron schlüpfte Tertia Botha, Ana Milva Gomes gab Nicki Marron, ihre Schwester (Song 2) und Jo Weil trat als der Bodyguard im Hintergrund in Erscheinung.
Thompson holte dann auch noch Weil und Gomes zu sich und führte ein kleines Interview mit den beiden.

Das Wetter hat es auch gut mit den Theaterfans gemeint und so konnten viele einen schönen Nachmittag rund um das Ronacher verbringen.

Quelle: Andrea Martin
(c) Andrea Martin

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!