West End LIVE 2018: das große gratis Musical-Event in London, Teil 3

In unserem ersten Teil haben wir bereits über die Fakten rund um das Event berichtet, den zweiten Teil haben wir dem samstäglichen Programm gewidmet und jetzt schauen wir uns im dritten und letzten Teil noch an, was der Sonntag zu bieten hatte, denn wir möchten unseren LeserInnen nichts vorenthalten.

Sonntag, 17.6.2018, 12 – 17
(Eingang A öffnete um 11.15)

12.00 Brief Encounter

Eine „Kurze Begegnung“ gab es mit dem Ensemble dieses Stücks, das aktuell im Empire Cinema gespielt wird.

12.10 Disney’s the Lion King

Brown Lindiwe-Mkhize (Rafiki), Nick Fora (Simba), Janique Charles (Nala) und das Ensemble in farbenprächtigen Gewändern entführten in das Reich der Löwen (Lyceum Theatre).

12.15 Matilda The Musical

An diesem Tag durfte die kleine Sara Munday „Naughty“ sein

12.35 Heathers The Musical

Dieser Showblock, ließ das Publikum in Gekreische ausbrechen, auch wenn es erst vom 5.7.-4.8. in The Other Palace zu sehen ist. „Candystore“ (von den „Heathers“ Sophie Isaacs, Jodie Steele und T’Shan Williams), „Seventeen“ (von Carrie Hope Fletcher und Jamie Muscato) sowie „Shine a light“ (Rebecca Lock als Ms. Fleming) waren die dargebotenen Titel.

12.45 West End Kids

Die „West End Kids“ wirkten mit ihrer Darbietung von Songs aus „The Addams Family“ alles andere als Kids und zeigten eine tolle Show.

12.55 Circolombia

Eine Mischung aus Zirkus, Tanz und Stimmen. Die gezeigte Körperbeherrschung ließ dem Publikum den Atem stocken.

13.10 Tina – The Tina Turner Musical

Am Sonntag kam Jenny Fitzpatrick zum Zug und lieh Tina Turner ihre Stimme

13.15 Thriller Live

Siehe Samstag

13.40 Knights of the Rose

Siehe Samstag

13.55 Kiss Me, Kate

Siehe Samstag

14.05 The Barricade Boys

Viel zu kurz, nur zwei Songs durfte diese Formation singen. Zunächsten standen sie zu viert auf der Bühne („Stars“), dann gesellten sich immer mehr dazu, bis man 16 Mann zählte und Killian Donnelly an vorderster Spitze mit allen „One day more“ sang. Ein magischer Moment, da die Jungs eine irrsinnige Energie erzeugten, die auf das Publikum überging.

14.15 A Spoonful of Sherman

Diese Musikrevue gibt einen Einblick in das Leben der Komponisten Sherman und natürlich sind alle ihre Hits dabei. On stage wurden gezeigt: „I wanna be like you“ („Das Dschungelbuch“), „Chitty Chitty Bang Bang“, „Crunchy Crackers“ („Love Birds“, was für ein Zungenbrechersong für Ben Stock), „A Spoonful of Sugar“ sowie „Supercalifragilisticexpialidocious“ („Mary Poppins“).

14.30 Eugenius!

Siehe Samstag

14.45 Madagascar The Musical

Mit X Factor Gewinner 2016 Matt Terry gab es einen kleinen Einblick in die kommende UK-Tourneeproduktion von „Madagascar“. Er wird darin den Löwen Alex verkörpern.

14.55 Ben Stock

Stock trat nochmals solo auf und machte Publikumsanimation bei „Do re mi“ aus „Sound of music“ und – es klappte

15.05 Ida

Die vier Ladies (Georgi Mottram, Wendy Carr, Sarah Vaughan und Laura Coutts) dieser Formation in schwarzen bzw. roten Kleidern waren nicht nur eine Augenweide. Mit ihrem opernhaften Stil verzauberten sie die Menge. Von ihnen gab es „Never enough“ („Greatest Showman“) sowie „Frozen“ (italienisch und englisch) zu hören.

15.15 I Wish My Life Were Like a Musical

Siehe Samstag

15.30 Ferris & Milnes

Dominic Ferris und Martin Milnes sind als Ferris & Milnes ein kongeniales musikalisches Comedy Duo und zeigten gekonnt, wie man in 9 Minuten alle West End Shows in einen Act verpacken kann.

15.45 Nadine Benjamin

Auch sie durfte ein weiteres Mal mit Opernklängen bezaubern, so u.a. mit „Ave Maria“, was einfach nur unglaublich klang.

16.00 Nathan Amzi, Trevor Dion Nicholas, Emma Kingston, Matt Henry und Danielle Hope

Bevor das Event zu Ende ging gab es noch jede Menge Einzelauftritte oder sogar Duette mit wunderbaren Stimmen. „I wanna dance with somebody“ (Emma Kingston), „Rewrite the stars“ (Kingston, Amzi), „Out there“ (Nathan Amzi), Trevor Dion Nicolas stellte Titel seines Projekts „Neighborhood Goliat“ vor „Rain“ und „Cemetery Charm“, Danielle Hope bezauberte mit „Glitter in the air“ (von Pink), „Journey to the past“ (aus „Anastasia), Matt Henry sang u.a. „Trouble“ von Ray LaMontagne’s, mit dem er auch seinerzeit die Jury von „The Voice UK, Season 2“ begeisterte,zum Schluss gab es noch von allen fünf gemeinsam „You will be found“ aus „Dear Evan Hansen“.

17.00 – Ende des Events

Schon kurze Zeit später war der Platz vom Publikum geräumt, so als wäre nichts gewesen und auch die Bühne und das drumherum verschwand schnell, 2019 wird es aber wieder das Event West Ende Live geben und dann darf man sich wieder auf jede Menge gratis Unterhaltung freuen.

Quelle: Andrea Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!