Luisenburg Festspiele: Sherlock Holmes und der “Kini”

Dieses Jahr haben wir zum ersten Mal die Gelegenheit über eine Inszenierung der Luisenburg Festspiele Wunsiedel zu berichten. Für unseren Einstieg haben wir uns die Kriminalkomödie “Der Tod des Bayernkönigs” (von Dogberry und Probstein).

Eine Dame wird bei Sherlock Holmes vorstellig und bittet ihn und Dr. Watson um Hilfe: Ihr Verwandter hat eine ägyptische Mumie importiert. Jeder, der beim Transport der Mumie mithalf, sind mittlerweile tot und so fürchtet der Verwandte um sein Leben.Hinzu kommt noch, daß er an seinem Verstand zweifelt, denn jeden Abend flüstert ihm die Mumie etwas zu. Und noch dazu auf bayrisch. Als sich herausstellt, daß es sich um König Ludwig II. und seine Cousine Therese von Bayern handelt, ist Holmes Neugier geweckt und der Fall angenommen.

Mit Anatol Preissler übernimmt ein ausgewiesener Komödienexperte die Regie. Mit brillantem Timing lässt er seine Stars von Pointe zu Pointe und Umzug zu Umzug hechten. Sherlock Holmes´ neuester, gänzlich unbekannter Fall lässt den wohl berühmtesten aller Detektive nicht nur in ein fremdes Umfeld kommen. Preissler spielt darüber hinaus verschmitzt mit den Erwartungen und Grenzen nicht nur des kriminalistischen Genres. (Quelle: Webseite der Festspiele)

Premiere: 13. Juli 2018

Weitere Termine

  • Mi. 18.07.2018 20:30
  • Sa. 21.07.2018 20:30
  • Mi. 25.07.2018 20:30
  • Sa. 28.07.2018 15:00
  • Sa. 28.07.2018 20:30
  • Fr. 03.08.2018 15:00
  • Fr. 03.08.2018 20:30
  • So. 12.08.2018 15:00
  • So. 12.08.2018 20:30

Es spielen: Malte Arkona, Otto Beckmann, Marius Hubel und Anton Pleva.

Das Kreativteam besteht aus: Anatol Preissler (Regie), Karel Spanhak (Bühne), Marrit van der Burgt (Kostüme)

Mehr Informationen findet man auf der Webseite der Luisenburg Festspiele Wunsiedel

Quelle: #KulturAspekte.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!