Der Berg singt – die CD zum Musical “Matterhorn”

OK, der Titel ist jetzt nicht sehr originell, aber er ist passend. Immerhin geht es in dem Musical um die Erstbesteigung des Matterhorns am 14.06.1865. Also um eine Premiere. Das Musical ist auch eine weitere Premiere: es ist das erste Musical, in dem Albert Hammond die Musik schrieb. Und man erkennt ihn in jeder Note wieder.

Hauptperson im Musical ist Edward Whymper, der als Zeichner in Zermatt 1861 die Berichte englischer Alpinisten illustrieren soll. Doch da diese Gentlemen ihn kränken, beschließt der junge Hitzkopf, es ihnen zu zeigen und den Gipfel selbst zu erstürmen. Außerdem, so hofft er, gewinnt er damit das Herz der Tochter des Seilfabrikanten. Sein Plan gelingt, er ist als erster am Gipfel. Doch dann kommt die Katastrophe beim Abstieg: Ein Teil der Seilschaft stürzt in den Tod. Die Tatsache, dass das Seil reisst, rettet Whymper und zwei seiner Bergführer das Leben. Später wirft man ihm vor, das Seil zerschnitten zu haben, um sich zu retten.

Auch wenn das Musical (und somit auch die CD) ein Ereignis in der Vergangenheit beschreibt, behandelt es auch ein höchst aktuelles Thema: den Konflikt zwischen Mensch und Natur und der Gier des Menschen nach Erfolg. Und dieser Konflikt ist gefühlt in den letzten Jahren immer größer und dramatischer geworden. So kann man besonders das Lied “Unberührt” so wie es ist auf die jetzige Zeit anwenden. Traurig, dass der Mensch seit der Zeit nicht dazu gelernt hat. Doch soll das nicht Thema dieser Rezension sein, es sollte nur erwähnt werden, dass sich die Schöpfer dieses Musicals sehr wohl auch darum Gedanken machen und nicht nur ein weiteres Musical auf den Markt werfen wollen.

Mit bekannten Namen lockt das Musical, so findet man Sabrina Weckerlin, Oedo Kuipers, Benjamin Oeser, Lisa Antoni, Dean Welterlen, Ramin Dustar und Reinwald Kranner auf der Besetzungsliste. Zusammen mit Stéphanie Signer, Max Meister, Jon Geoffrey Goldsworthy, Juliane Bischoff, Timo Verse, Samuel Tobias Klauser, Martin Kiuntke, Nicolo Soller, Patricia Hodell und Luigi Schifano. Geschrieben von Michael Kunze und der Musik von Albert Hammond, arrangiert von Koen Schoots, alles große Namen.

Songliste:
CD 1
01 Matterhorn!
02 Unberührt
03 Edward Whymper Rap
04 Besser sein, als ich bin
05 Ich weiß, was ich will
06 Ich fühle keine Liebe
07 Überleg’s dir
08 Zermatt bleib ich treu
09 Fragen sie Jeden
10 Unheilbar verliebt
11 Für Italiens Ehre
12 Warum sind sie blind?
13 C’est la vie
14 Das Rennen läuft
15 Olivias Albtraum
16 Mehr Erfolg
17 Und wär’ morgen alles zu Ende

CD 2
18 Edward Whymper / Unberührt (Reprisen)
19 Reicht die Flasche herum
20 Olivias Albtraum / Ich fühle für ihn Liebe (Reprisen)
21 Unterwegs zum Gipfel
22 Weit oben
23 Absturz
24 Das Ganze ist mehr
25 Das Rennen läuft (Reprise)
26 Du bist ein Versager
27 Unheilbar verliebt (Reprise)
28 Niemals, niemals!
29 Kalt ist die Nacht
30 Die Anhörung / Mein Vater
31 Das Ganze ist mehr (Reprise)
32 Edward Whymper Rap / Und wär’ morgen alles zu Ende (Reprisen II)
33 Applausmusik

Eine ganz schön lange Liste, muss man sagen. Und kein Lied klingt wie das Andere. Die Lieder sind teilweise recht kurz, aber sie treffen genau den Nerv und transportieren mit wenig Text und Musik viel Emotion und reißen mit. Für jeden Geschmack gibt es Lieder, so gibt es Liebeslieder, Hymnen (Albert Hammond eben), es gibt aber auch Rap, Drama und Trauer. Es ist also eine CD für jedermann und für jede Stimmung. Die Sänger schaffen es, die Emotionen direkt ins Herz des Zuhörers zu transportieren. Man fiebert mit, man leidet mit, man hofft mit und man hat auch Tränen in den Augen, und das nur vom Zuhören. Man schafft es, der Handlung zu folgen, ohne das Musical jemals selbst gesehen zu haben.

Jeder der Hauptcharaktere hat seine passende Musik und kann beweisen, wie schön doch seine Stimme ist. Besonders Sabrina Weckerlin kommt als Berggeist wundervoll emotional und beeindruckend rüber. Doch auch Oedo Kuipers und Lisa Antoni können immer wieder beweisen, welche Qualitäten in ihnen stecken. Jede noch so kleine Rolle ist mit Gefühl besetzt und läßt den Zuhörer an der Geschichte teilhaben. Glückwunsch an das Theater Sankt Gallen für dieses geglückte Experiment mit diesem Musical.

Die CD ist erschienen bei HitSquad Records unter der EAN: 9120006683968.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!