Mozarts Liebling: Idomeneo im Opernhaus Nürnberg

Bereits am 17. Februar 2018 feierte die Oper “Idomeneo” von Mozart im Staatstheater Nürnberg eine glänzende und viel gelobte Premiere.
Wir werden am 4. März 2018 das Vergnügen haben und eine Vorstellung von “Idomeneo” besuchen.
Das “Dramma per musica” in drei Akten stammt von Wolfgang Amadeus Mozart, der Text von Giambattista Varesco nach dem Libretto von Antoine Danchet für die Tragédie-lyrique “Idoménée” von André Campra.
Wolfgang Amadeus Mozarts „Idomeneo“ ist Königs- und Familiendrama zugleich und handelt – ganz in der Tradition von griechischer Tragödie und Opera seria – von der Prüfung eines Herrschers, der zwischen der Pflicht gegenüber den Göttern und der Verantwortung für Familie und Volk zerrissen ist.
“Nach dem Sieg über Troja gerät der kretische König Idomeneo auf seiner Rückkehr in die Heimat in einen grauenvollen Konflikt: Als Gegenleistung für seine Rettung aus Seenot verspricht er dem Meeresgott Poseidon den ersten Menschen zu opfern, der ihm an Land begegnet – und das ist ausgerechnet sein Sohn Idamante. Verzweifelt sucht Idomeneo nun nach einem Ausweg, um sein Kind nicht opfern zu müssen …” (Staatstheater Nürnberg)

“Idomeneo”, 1780/1781 komponiert, besteht aus französischen und italienischen Stilelementen und war für Mozart immer sein Lieblingsbühnenwerk. Das Staatstheater Nürnberg zeigt damit erstmals eine Arbeit des Regisseurs David Bösch. 
Schon die Rezensionen und die Fotos machen neugierig auf das Stück und so sind wir schon gespannt auf Musik, Texte und Inszenierung.
Quelle: Redaktion Buehnennetzwerk.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!