Rezension Musical Einstein am 22.04.2016 am theater hof: Einstein = MegaCool²

Nein, wir werden in dieser Rezension keine Wortwitze zum Thema relativ machen, denn dieses Stück war alles andere als relativ. Es war atombombastisch! Diese Uraufführung am 22.04.2016 auf der Bühne des theater hof muss man einfach erlebt haben. Da stand wirklich Einstein auf der Bühne. So lebensecht spielt ihn Chris Murray. Er WAR Einstein!

Dieses Musical beleuchtete das komplette Leben dieses komplexen und faszinierenden Menschen. Gesehen mit den Augen Thomas Harveys. Also des Mannes, der nach Einsteins Tod sein Gehirn untersuchen wollte. Da er das Gehirn dieses Genies immer bei sich trug, erschienen ihm die Visionen aus Einsteins Leben. Und so konnte auch der Zuschauer seine Geschichte miterleben. Vom jungen Albert, der schon einen Lehrer in die Verzweiflung trieb, bis hin zu dem Albert Einstein, den jeder kennt, mit Zauselhaaren und herausgestreckter Zunge. Ja auch das kam im Musical vor.

Darsteller:
Miss Marian: Susanna Mucha
Dr. Thomas Stoltz Harvey: Thilo Andersson
Albert Einstein als Kind: Elias Himes
Hermann Einstein, Maurice Solovine, Max Planck: Christian Venzke
Lehrer, Walther Nernst, Reporter 1, Philipp Lenard, Maitre: Léon van Leeuwenberg
Bürgermeister, Conrad Habicht, Vorgesetzter im Patentamt, Reporter 2, Leó Szilárd, Kellner: Florian Bänsch
Mileva: Julia Klemm
Albert Einstein als junger Mann: Christopher Brose
Hans Albert Einstein: Elias Himes
Albert Einstein als alter Mann: Chris Murray

Es war wirklich ein besonderer Abend, den die Zuschauer erleben durften. Und wie man hörte, war es auch für das Ensemble ein solcher. Solch einen nicht enden wollenden Applaus mit Standing Ovations hatte wohl niemand erwartet. Aber bei diesem besonderen Musical von Stephan Kanyar und Maren Scheel war dies kein Wunder. Für mehr Informationen über das Musical bitte hier klicken: http://www.theater-hof.de/

Jeder kennt doch das Gefühl, wenn ein Song im Ohr bleibt. Bei diesem Musical wird es anders sein: es wird das ganze Musical im Ohr bleiben, und auch im Herzen. Man erkannte in jeder Minute, wieviel Spaß und Freude alle Darsteller auf und rund um die Bühne hatten. Auch dem Orchester merkte man die Freude mit jedem Ton an. Sie alle harmonierten wunderbar miteinander. Nicht nur Chris Murray lebte seine Rolle, alle anderen ebenso. Es war fast so also stünden dort die wahren Personen von damals auf der Bühne.

Man konnte den aufkeimenden Wahnsinn und die Demenz im Spiel von Thilo Andersson sehr gut erkennen und nachvollziehen. Und auch Christian Venzke, Léon van Leeuwemberg und Florian Bänsch glänzten in all ihren Rollen. Man erkannte oftmals nicht, dass es der gleiche Darsteller war, so groß war ihre Wandlungsfähigkeit. Auch die beiden Damen des Abends, Susanna Mucha und Julia Klemm machten beide ein Verwandlung durch, die man ihnen sofort abnahm. Die drei Einsteins zeigten dem Publikum, wie aus einem vorlauten und neugierigen Jungen ein genialer Wissenschaftler wurde. Elias Himes spielte beide Kinderrollen und man mußte zweimal hinsehen um zu erkennen, dass es der gleiche Junge war.

Das Bühnenbild war bemerkenswert, einfach und doch genial, gepaart mit Videosequenzen. So erkannte man sofort das Motel, in dem sich Thomas Harvey versteckte, doch auch das Zuhause des jungen Albert Einstein und das des jungen Mannes Einstein mit seiner Familie. Und man fühlte die Wärme, die diese ausstrahlten. Doch kann Licht auch kalt sein, zum Beispiel bei dem Nazi-Tribunal, dem sich der Jude Einstein unterziehen musste. Plötzlich fühlte man sich selbst so klein und angreifbar.

Hier: https://www.youtube.com/user/TheaterHofTrailer kann man die Videos des theater hof zu Einstein ansehen. Sie bieten einen wundervollen und erhellenden Einblick in dieses herausragende Musical über den Popstar unter den Physikern.

Bisher war jeder Abend, den unsere Redaktion am theater hof erleben durfte, weiterempfehlenswert. Und so ist es auch dieser. Dieses Musical ist ein Muss.

Weitere Termine:
Sa 23.04.2016 Hof, Großes Haus 19.30 Uhr
Di 26.04.2016 Hof, Großes Haus 12.00 Uhr
Mi 27.04.2016 Hof, Großes Haus 19.30 Uhr
Sa 21.05.2016 Hof, Großes Haus 19.30 Uhr
Fr 27.05.2016 Hof, Großes Haus 19.30 Uhr
So 26.06.2016 Hof, Großes Haus 19.30 Uhr
So 03.07.2016 Hof, Großes Haus 18.00 Uhr

[yasr_overall_rating]

Quelle: Christine Daaé

1 thought on “Rezension Musical Einstein am 22.04.2016 am theater hof: Einstein = MegaCool²

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!