Rezension CD „Der Lebkuchenmann“: Swingende Weihnachten

Weihnachten mal ganz anders: Das Kindermusical von David Wood beleuchtet mit Witz und Charme den Aspekte des “Miteinander” und des “Füreinander”, die gerade zu Weihnachten eine große Rolle spielen sollte.

Inhalt:

Herr von Kuckuck soll auf dem Müll landen! Nur weil er heiser ist und nur noch krächzen kann. Doch seine Freunde, Herr Salz und Fräulein Pfeffer wollen das nicht zulassen und ihn retten. Zusammen mit dem frischgebackenen Lebkuchenmann, dem sie sprechen, denken und laufen beibringen und der sich vor nichts fürchtet. Dieser Held ist sogar bereit, auf das gefährliche obere Regal zu klettern. Dort steht der Honigtopf, dessen Honig Kuckucks Husten heilen könnte. Doch dort wohnt auch der gefährliche alte Teebeutel…

Natürlich gibt es ein Happy End und auch eine Moral in dieser Geschichte. Freundschaft siegt über Rivalität und Mißtrauen und gestärkt gehen alle in den neuen Tag. Eine Moral, die man auch auf das ”wahre Leben” sehr gut übertragen kann.

Weihnachten ist soviel mehr als ”nur” Geschenke und ein paar freie Tage und das läßt uns dieses Musical sehr gut spüren. Es ist eine besinnliche Zeit, in der man nicht nur an sich, sondern auch an andere denkt und mal über seinen eigenen Tellerrand hinaus sehen sollte.

Es swingt und groovt und man hat einfach gute Laune. Mit Ohrwurmgarantie kommt die CD von der Aufführung des Theaters Hagen daher und reißt sofort mit. Vor dem geistigen Auge erscheinen die Charaktere und man fühlt sich in die Küche, in der das Stück ja spielt, hineinversetzt. Die Charaktere, ganz gleich ob der Lebkuchenmann, Flitsch Gamasche – die einzige Mafiamaus – oder der alte Teebeutel, sind liebevoll musikalisch herausgearbeitet und mit eigenen Charakter versehen – weit entfernt von dem Einheitsbrei an Charakteren, die man so manches Mal als Hörer oder Zuschauer vorgesetzt bekommt.

Die CD bewegt auf eine besondere Weise und läßt beim Mitwippen oder Mitsingen den alltäglichen Streß vergessen. Man lehnt sich einfach zurück und swingt mit. Wunderbar passen Musik, Musiker, Gesang und Sänger zusammen und ergänzen sich zu einer harmonischen Einheit. Es passt einfach zusammen und das hört man in jedem Lied.

Leider ist die CD viel zu schnell vorbei, doch laden die Lieder dazu ein, einfach auf Repeat zu stellen und sich die CD immer und immer wieder zu hören – nicht nur zur Weihnachtszeit!

Und um sich die Vorweihnnachtszeit noch etwas zu verschönern, gibt es im Booklet Rezept und Bastelvorschläge, natürlich passend zum “Lebkuchenmann”.

[yasr_overall_rating]

Sänger (vom Theater Hagen):

Herr von Kuckuck: Robert Schartel

Herr Salz: Emanuele Pazienza

Fräulein Pfeffer: Annika Firley

Der Lebkuchenmann: Tillmann Schnieders

Der alte Teebeutel: Kristina Günther-Vieweg

Flitsch, die Maus: Annette Potempa

Die Stimmen der Großen: Kristine L. Funkhauser, Richard van Gemert

Songs:

01-Ouvertüre

02-Frosch im Hals

03-Der Lebkuchenmann

04-Der traurige Kuckuck

05-Der alte Teebeutel

06-Hievt hoch und Schiff ahoi

07-Schenk mir Vertrau’n

08-Flitsch Gamasche

09-Duell

10-Der Kräutertrank

11-Pfeffer weiß genau, wie man’s macht

12-Wenn es tagt

13-Finale

14-Applaus-Medley
Quelle: Alexander Brock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!