Rezension „Tschitti Tschitti Bäng Bäng“ am 10.05.2014 im Prinzregententheater München: Was für ein Auto!

Lassen Sie uns diese Rezension mit einem Ausspruch eines der kleinen Zuschauer beginnen: ”Wow war das klasse!” Und nicht nur dieser kleine Zuschauer ist dieser Meinung, sondern das gesamte Publikum vom 10.05.2014 im Münchner Prinzregententheater. Das Musical ”Tschitti Tschitti Bäng Bäng” faszinierte und begeisterte Groß und Klein und endete in Standing Ovations und Zugabe-Rufen.

Besonders die Kinder waren begeistert von der Geschichte und sangen teilweise voller Inbrunst mit und fieberten mit ihren Helden auf der Bühne. Lediglich der grausige Kinderfänger, welcher wirklich brillant gespielt wurde von Alexander Franzen, führte zu ängstlichen Gesichtern und einigen Tränen. Doch als dieser am Ende von den Kindern auf der Bühne besiegt wurde, war der Applaus der kleinen Zuschauer umso größer.

”Tschitti Tschitti Bäng Bäng” ist ein Familienmusical, welches auf dem MGM-Film von 1968 basiert und wurde am Prinzregententheater in kontinentaler Erstaufführung aufgeführt – mit immensem Erfolg. Schon der erste Takt ließ erkennen, daß dieses Musical einen hohen Wiedererkennungswert hat, man könnte auch sagen, die Lieder haben Ohrwurmcharakter. Und so war es dann auch. Besonders das Titellied (ver)führte zu begeistertem Mitklatschen und auch in der Pause konnte man hier und da das Lied gesummt oder leise gesungen hören. Passend zum großen Finale sangen dann auch schon mehr Kinder und auch einige Erwachsene mit. Es war noch nicht einmal der letzte Ton verklungen, da donnerte schon der Applaus und das ”Trampelkonzert” los, wohl verdient für alle Beteiligten.

Darsteller:

Caractacus Potts: Peter Lesiak

Truly Scrumptious: Nadine Zeintl

Großvater Potts: Frank Berg

Baron Bomburst: Erwin Windegger

Baronin Bomburst: Kerstin Ibald

Der Kinderfänger: Alexander Franzen

Jeremy Potts: Florian Burgkart

Jemima Potts: Lena Kühn

Boris: David Jakobs

Goran: Hannes Muik

Lord Scrumptious / Ausrufer u.a.: Alexander Franzen

Der Spielzeugmacher / Bill Coggins u.a.: Frank Winkels

Truthahnzüchter: Patrick A. Stamme

Schrotthändler / Hauptmann / Sidney: Andreas Goebel

Violet: Evita Komp

Edison / Soldat: Nicola Gravante

Miss Phillips: Susanne Seimel

Erfinder: Alexander Franzen, Jörn Linnenbröker, Peter Neustifter, Christian Schleinzer, Patrick A. Stamme, Carl van Wegberg

Ensemble: Corinna Ellwanger, Andreas Goebel, Nicola Gravante, Kerstin Ibald, Evita Komp, Jörn Linnenbröker, Katharina Lochmann, Peter Neustifter, Christian Schleinzer, Susanne Seimel, Patrick A. Stamme, Carl van Wegberg

Chor, Kinderchor, Orchester und Ballett des Staatstheaters am Gärtnerplatz

Dieser Abend im Prinzregententheater, so darf man guten Gewissens sagen, wird allen noch lang im Gedächtnis bleiben. Man sah strahlende Kinderaugen, egal wohin man blickte und auch die erwachsenen Zuschauer hatten gute Laune. So soll ein gelungener Familienmusical-Abend sein.

Es gibt nur noch wenige Termine, an denen ”Tschitti Tschitti Bäng Bäng” in München aufgeführt wird, und diese Termine sollte man wirklich nutzen. Bei diesem Musical passt alles zusammen, die Darsteller harmonieren miteinander, man spürt die Freude am Spielen und Singen. Auch das Orchester hatte seine Freude an den eingängigen Melodien und wippte im Takt mit.

Weitere Termine:

Mo. 12. Mai 2014 19.30 Uhr

Mi. 14. Mai 2014 19.30 Uhr

Fr. 16. Mai 2014 19.30 Uhr

Sa. 17. Mai 2014 19.30 Uhr

So. 18. Mai 2014 18.00 Uhr

Denken Sie immer daran: Du musst einfach an etwas Schönes denken und dann hebst du ab und fliegst.

[yasr_overall_rating]
Quelle: Christine Daaé

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!