Rezension “Der Komponist ist tot”, Nürnberg: Mord im Opernhaus

Im Nürnberger Opernhaus ist am 27.05.2013 ein Mord geschehen. Der Komponist ist tot! Doch zum Glück war sofort (nach der Tatort-Melodie) Kommissar Pieps…. äh Verzeihung Dietz (Thomas L. Dietz) zur Stelle um den Mord aufzuklären. Zur Sicherheit aller durfte niemand das Opernhaus verlassen. Weder das Orchester, noch die Zuschauer des 3. Kinderkonzertes.

Nach und nach wurde jeder der Verdächtigen (Liste befindet sich unten) verhört und für unschuldig befunden. Daß dabei alle Instrumente des Orchesters vorgestellt wurden und mit so manchem Vorurteil aufgeräumt wurde, war ein eleganter und gewollter Nebeneffekt. Jede Instrumentengruppe hatte so die Chance, sich vorzustellen und es wurde die Position im Orchester erläutert.

Die Liste der Verdächtigen:

Bernd Buß: Konzertmeister

Dr. Gabriele Scheler: Violine

Jessica Hartlieb: Violine

Sebastian Rocholl: Viola

Ralph Krause: Violonchello

Ralf-Jörn Köster: Oboe

Felix Löffler: Klarinette

Bernhard Holzmann: Trompete

Harald Bschorr: Posaune

Christian Wissel: Schlagzeug

Elena-Anca Stanescu-Beck: Harfe

Sie alle erklärten auf (schau)spielerische Art und Weise ihr Instrument und klärten so den Kommissar und die Zuschauer auf, welche Rolle welches Instrument in einem Orchester spielt. Im Anschluß an das Konzert hatte man die Gelegenheit, einige der Instrumente beim Instrumentenkarussel ”persönlich” kennenzulernen.

Natürlich hatte niemand der oben genannten den Komponisten wirklich ermordet. Der Komponist, welche in langer Liste vom Kommissar Dietz aufgezählt wurden, ist einfach schon gestorben, doch er wird durch die Musik des Orchesters am Leben gehalten. Mit dieser schönen Moral wurden dann alle Kinder und Erwachsenen in den Sonntag-Mittag entlassen.

Das dritte Kinderkonzert war, wie auch seine Vorgänger, sehr gut besucht. Den Kindern wird auf spielerische Weise klassische Musik näher gebracht und die Kinder waren begeistert. Nicht wenige saßen mit offenem Mund da und lauschten gespannt. Auch spendeten sie begeistert Beifall und erzählten beim Hinausgehen, wie sehr es ihnen gefallen hat. Den Erwachsenen hat es natürlich ebenso gefallen.

Dieses Konzert wird am 07.06.2013 um 10 Uhr im Nürnberger Opernhaus erneut aufgeführt. Auch ist das vierte Kinderkonzert schon geplant. Das Froschkonzert mit Musik aus ”Platée” von Jean-Philippe Rameau findet am 30.06.2013 um 11 Uhr statt. Beim Klassik Open Air am 21.07.2013 findet um 11 Uhr auch ein Kinderkonzert statt. Zahlreiches Erscheinen ist bei allen Konzerten natürlich erbeten.

[yasr_overall_rating]
Quelle: Christine Daaé

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!