Rocky Horror im Schauspielhaus Nürnberg: Dringende Eilmeldung

Eine dringende Eilmeldung an alle Einwohner Nürnbergs und Umgebung: Es wurden Aliens gesichtet! Dies ist kein Scherz! Angeführt von Frank’n’Furter (verführerisch und sehr überzeugend: Marco Steeger) landeten sie gestern um 19:30 Ortszeit im Schauspielhaus und zogen sofort alle dort Anwesenden in ihren Bann. Auch das frischverlobte Pärchen Brad Majors (brillant: Philipp Weigand) und Janet Weiss (bezaubernd: Anna Keil) konnte sich der errege- pardon, der aufregenden Anziehung des charismatischen Anführers nicht entziehen und kostete schon bald die verbotenen Früchte.

Und nur zwei Stunden (!) später war das gesamte Publikum infiziert und tanzte zusammen mit den Aliens den TimeWarp. Es wird vermutet, daß die Infektion bereits kurz vor der Landung begann, als an die ahnungslosen Zuschauer sogenannte Fanbags verkauft wurden, mit denen man sich mit den Aliens verständigen konnte. Der Inhalt dieser Fanbags wurde gleichmäßig über alle Zuschauer verteilt und so nahm die Assimilation seinen Lauf.

Schon bald bemerkte man erste Anzeichen: bestimmte Namen wurden vom Publikum kommentiert. Immer wieder wurde der Name von Janet Weiss (brillant: Anna Keil) korrigiert mit Zischlauten, allein die bloße Erwähnung des Namens von Dr. Everett Scott (einfach nur klasse: Frank Damerius) führte zu Buhrufen, wurde dessen Neffe Eddie (rockte das Haus: Thomas L. Dietz) jedoch erwähnt, hörte man von allen Seiten ”Shhhhhh” und die Kommentare des Erzählers (herrlich: Kammerschauspieler Jochen Kuhl ) wurden mit ”boring” kommentiert.

Doch das sollte noch nicht alles gewesen sein: bei bestimmten Szenen machte das Publikum plötzlich begeistert und enthusiastisch mit. Regnete es auf der Bühne, dann schützte sich auch das Publikum mit einer Zeitung, wurde geheiratet, flogen Kunstblumen und Konfetti, manchmal sogar Toilettenrollen und Spielkarten. Ganz nach der Anleitung, die das Schauspielhaus Nürnberg zur Verfügung gestellt hatte. Sind sie Komplizen der Invasion?

Hier eine tagesaktuelle Liste der Verdächtigen:

Inszenierung: Klaus Kusenberg

Musikalische Leitung: Bettina Ostermeier

Choreographie: Marvin A. Smith

Bühne: Günter Hellweg

Kostüme: Mareike Porschka

Dramaturgie: Diana Insel

Stimmtraining: Kathrin Kohlmann

Besetzung:

Marco Steeger als verführerischer Frank´n´Furter

Christian Taubenheim als wundervoll griesgrämiger Riff Raff

Josephine Köhler als herrliche Magenta, die ihren Spaß hatte

Henriette Schmidt als bezaubernde Columbia

Philipp Weigand als herrlich unwissender Brad Majors

Anna Keilals wundervoll naive Janet Weiss

Cale Stanojevic als begehrenswerter Rocky

Thomas L. Dietz als rebellischer Eddie

Frank Damerius als sexy Dr. Everett Scott

Kammerschauspieler Jochen Kuhl als ”langweiliger” Erzähler, der Purzelbäume schlug

Tatiana Diara, Franziska Giulietta Fröhlich, Dorothea Maria Müller, Silvan Ruprecht, Peter Scheufler und Alen Vucko als verruchte Transilvanier

Orchester:

Bettina Ostermeier: Piano / Sopran Saxophon / Backing Vocal

Peter Adamietz: Orgel / Keyboard

Paul E. Braun: Bass / Backing Vocal

Werner Treiber: Drums

Peter Pelzner: Gitarre / Backing Vocal

Markus Rießbeck: Alt-, Tenor-, Baritonsaxophon

Auch konnte man Gehilfen unter den Zuschauern entdecken. Dies war relativ einfach: sie trugen Kostüme, um den Invasoren ähnlich zu sehen. Bereits vor der Landung der Aliens infiltrierten sie das Publikum und setzten ihr Werk in der Pause stilsicher fort. Doch da war das ahnungslose Publikum schon längst assimiliert worden, wie man an der ausgelassenen Stimmung erkennen konnte. Auch hörte man hier und da immer wieder den berühmten TimeWarp.

Uns wurden weitere Landungstermine bekannt, an denen eine noch größere Zahl von Mitbürgern der Erde assimiliert werden sollen. Von daher sei jedem angeraten, sich an den folgenden Tagen im Schauspielhaus zu versammeln, um sich den Invasoren aus Transexual anzuschließen.

Samstag, 16.02.2013 19:30 Uhr

Samstag, 23.02.2013 19:30 Uhr

Sonntag, 24.02.2013 19:00 Uhr

Donnerstag, 28.02.2013 19:30 Uhr

Freitag, 01.03.2013 19:30 Uhr

Freitag, 08.03.2013 19:30 Uhr

Samstag, 09.03.2013 19:30 Uhr

Donnerstag, 14.03.2013 19:30 Uhr

Dienstag, 19.03.2013 19:30 Uhr

Donnerstag, 28.03.2013 19:30 Uhr

Samstag, 30.03.2013 19:30 Uhr

Montag, 08.04.2013 19:30 Uhr

Dienstag, 16.04.2013 19:30 Uhr

Mittwoch, 17.04.2013 19:30 Uhr

Mittwoch, 24.04.2013 19:30 Uhr

Donnerstag, 25.04.2013 19:30 Uhr

Sonntag, 28.04.2013 19:00 Uhr

Sonntag, 05.05.2013 19:00 Uhr

Donnerstag, 09.05.2013 19:00 Uhr

Dienstag, 21.05.2013 19:30 Uhr

Freitag, 24.05.2013 19:30 Uhr

Sonntag, 30.06.2013 19:00 Uhr

Montag, 01.07.2013 19:30 Uhr

Donnerstag, 11.07.2013 19:30 Uhr

Dienstag, 23.07.2013 19:30 Uhr

Donnerstag, 25.07.2013 19:30 Uhr

Fazit unserer Redaktion: Was sich dort im Nürnberger Schauspielhaus ereignete, war ein unvergeßlicher Abend für alle Beteiligten. Nicht nur die Darsteller und das Orchester auf der Bühne hatten ihren Spaß, sondern auch das Publikum. Und am Schluß tanzten alle den TimeWarp again… and again… and again…

Die Kostüme erinnerten teilweise an den Film, doch wieder andere Kostüme unterschieden sich komplett, was der Inszenierung einen aufregenden neuen Anstrich verpaßte. Besonders die Kostüme von Frank’n’Furter unterschieden sich sehr von den Filmvorlagen, doch tat das keinen Abbruch. Die Kostüme waren neu und aufregend. Auch die Band, die auf der Bühne spielte, war passend zum Musical kostümiert und hatte sichtlichen Spaß daran.

Jeder Darsteller harmonierte wunderbar in seiner Rolle, als wäre er/sie/es dafür gemacht worden. Jeder hatte Spaß und übertrug es auf das Publikum, welches schon voller Vorfreude erschienen war. Egal ob jung oder alt, kostümiert oder nicht, am Ende standen alle und tanzten.

Dank der aufgestellten Regeln des Schauspielhauses war der Spaß an dem Mitmach-Musical garantiert, ohne daß es ausartete. So inszeniert man ein Kult-Musical richtig!

Unendlich / 5
Quelle: Christine Daaé

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!