Bruder Martinus

Wer Martin Luther ist, das weiß wirklich jeder. Von daher war es bisher, nachblickend betrachtet, verwunderlich, daß er bisher noch nicht in einem Musical geehrt wurde. Doch nun wurde dieser Fauxpas behoben, wenn man das so sagen darf.

Siegfried Fietz (Musik) und Jürgen Werth (Texte) haben sich dieser historisch wertvollen Figur gewidmet und dem Reformator, um den sich so einige Legenden ranken, ein eigenes Musical und eine CD geschenkt.

Die Lieder der CD leben von den Stimmen der Sänger, welche nur minimal von Musik begleitet werden. Um die Authentizität aufrecht zu erhalten, da man das gesamte Leben Luthers darstellt, wird der ältere Luther von einem anderen Sänger gesungen als der jüngere. Die Lieder 1 – 6 singt Oliver Fietz, die Lieder 7 – 13 Siegfried Fietz. Man hört zwar, daß es ein anderer Sänger ist, doch ähneln sich die Stimmen, so daß man wirklich einen älteren Luther vor seinem geistigen Auge sieht.

Der dreistimmige Chor, bestehend aus Ann-Kristin Barth, Helmut Jost und Ruthild Wilson, das Sopran-Saxophon, die Klarinette, gespielt von Wolf Coda und die Akkustik Gitarre (David Senz) komplettieren die Sänger- und Orchesterriege.

Liedfolge:

01-Luthers Morgensegen

02-Ein Mönch will ich sein

03-Und wie bekomm ich einen gnädigen Gott

04-Sola fide

05-Menschen irren

06-Wort für Wort

07-Ein Mädchen oder Weibchen

08-Gehofft und gebetet und wieder allein

09-Vater Unser

10-Mein Vater war ein Bauer

11-Was soll werden

12-Bin ein Bettler

13-Luthers Abendsegen

Es sind zwar ”nur” 13 Lieder, doch fassen sie das Leben des Reformators auf einfache Weise zusammen. So einfach, wie es Luther bestimmt gefallen würde. Die CD beginnt mit einem Segen, dem Morgensegen und endet mit dem Abendsegen. So wie das Leben mit dem Abend endet.

Die Lieder beruhigen auf eine faszinierende Weise. Die Stimmen sind harmonisch und ergänzen sich wundervoll. Alles erscheint passend und stimmig.

Bruder Martinus gibt es auch als 2-Stündige Musicalfassung. Die ergänzenden Texte für das Musical stammen von Eckart zur Nieden.

[yasr_overall_rating]
Quelle: Christine Daaé

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!