Maricels “Best-of” am 4. Advent in der Wuppertaler Immanuelskirche

Große Musical-Hits, neue Songs und die ersten Kostproben aus “Jeanne D’Arc”

Eine Art “Best of”-Programm, in dessen Rahmen sie klangvoll die großen Erfolge ihrer bisherigen Karriere Revue passieren lassen will, bietet die Künstlern aus der Leine-Stadt am 4. Adventssonntag in Wuppertal-Barmen. Schauplatz des Konzerts ist die “Immanuelskirche”, ein ehemaliges Gotteshaus, das heuer als Kulturzentrum genutzt wird und ob seiner Akustik und seines Ambientes für Veranstaltungen dieser Art geradezu ideal ist. Los geht es um 18 Uhr.

Dabei werden die schönsten Melodien aus Mozart, Aida, der West Side Story, Marie Antoinette und Jekyll & Hyde zu hören sein, ebenso solche aus Elisabeth, Rebecca und Tanz der Vampire. Und natürlich lässt sich die gastgebende “Prinzessin” auch etwas in die “Jeanne D’Arc”-Karten schauen. Diesem ihrem noch nicht aufgeführten Werk um die auf dem Scheiterhaufen verbrannte und später heilig gesprochene französische Nationalheldin ist ein eigener Block gewidmet, der die eingängigsten und emotionalsten Song daraus beinhaltet. Drüber hinaus gibt es Kostproben aus der neuen. demnächst erscheinenden Solo-CD annoveranerin.der Hannoveranerin.

Unterstützt wird Maricel an diesem Abend von ihren Kollegen Petter Bjällö und Julian David sowie einem 15-köpfigen Chor – und der kleinen Hexe Huckla. Tickets können u.a. unter www.maricel-in-concert.de geordert werden.

Quelle: Jürgen Heimann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!