“A Night at the Movies”: Nicole Berendsen und Christoph Spengler: Großes Kino für die Ohren

Sie kennen und schätzen sich seit 1999. Dieses Jahr markiert zugleich auch den Beginn ihrer bis heute anhaltenden musikalischen Zusammenarbeit. Seitdem haben Nicole Berendsen und Christoph Spengler gemeinsam viele klangvolle Projekte gestemmt. Dazu zählt nicht zuletzt auch dien inzwischen schon Kultstatus erlangte “Rockin’ around the x-mas-tree”-Reihe, die alljährlich im Dezember für ausverkaufte Säle sorgt – und dessen nächste Ausgabe am 10. Dezember im Teo-Otto-Theater in Remscheid ansteht.

Der niederländische Musicalstar und der Tausendsassa (Kantor, Keyboarder, Chorleiter, Komponist ,Arrangeur, Dozent) aus Remscheid kochen auch in diesem Jahr ihr eigenes Süppchen – abseits der großen Bühnen und Konzerttempel.  “A Night at the Movies” heißt das drittes Duo-Programm, mit dem die Beiden vornehmlich in kleinen, intimen Veranstaltungsstätten und/oder auch Gotteshäusern gastieren.  “Voice & Keyboard”, mehr bedarf es nicht, und das reicht auch völlig, um einen ganzen Abend angefüllt mit unsterblichen Filmmelodien zu bestreiten. Von 007 bis “Flashdance”, von “Titanic” bis “Stadt der Engel”

“Die” Berendsen zählt zu den vokalstärksten Vertreterinnen der deutschsprachigen Musical-Szene. Zuletzt war die “niederländische Nachtigall” hierzulande als  “Velma von Tussle” in der Kölner “Hairspray”-Produktion zu erleben. Mit der “Bienenkönigin” in “Tabaluga und Lili” hatte sie einst ihre Karriere in Germanien begründet. Es folgten Engagements beim Kleinen Horrorladen, Jesus Christ Superstar, Mozart, Hair und  Mamma Mia, um nur einige zu nennen.

Ihr Bühnenpartner ist vom Hause aus Kirchenmusiker und haute “nebenbei” bei vielen großen Musicalproduktionen als Keyboarder in die Tasten, sei es beim “Starlight Express”, “Saturday Night Fever”, bei “Jekyll & Hyde”, “Elisabeth”, beim “Phantom der Oper” oder “CATS”. Spengler zählte im vergangenen Jahr auch zu den Co-Dirigenten des bombastischen Pop-Oratoriums “Die 10 Gebote” mit 2700 Mitwirkenden in der Dortmunder Westfalenhalle.

Drei “Movie”-Konzerte des Berendsen/Spengler-Tandems stehen im Mai an. Am 12. 5. gastierten die Beiden ab 19.30 Uhr in der Leverkusener Christuskirche, am 20. Mai geben sie sic h in der evangelischen Kirche im mittelhessischen Nanzenbach (einem Stadtteil von Dillenburg)  die Ehre. Konzertbeginn: ebenfalls 19.30 Uhr. Mehr oder weniger ein Heimspiel erwartet sie dann am 26. Mai ab 20 Uhr in der Klosterkirche in Remscheid-Lennep.

Quelle: Jürgen Heimann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!