Lust auf ein wenig Bildung?

Rezension zum Besuch des Stückes “Educating Rita” am 27.06.09 im English Theatre in Frankfurt

Charlie Roe und Emily Gilchrist heißen die beiden in Wirklichkeit, doch vergißt man sehr schnell alles weitere um sich herum, wenn man sie auf der Bühne des English Theatre in Frankfurt sieht. Sofort wird man in den Bann des charismatischen Lehrers gezogen und erfreut sich an Ritas quirliger und aufgeweckter Art. Gebannt verfolgt man die Entwicklung Ritas von der Friseurin, die alles wissen will, zu der jungen Dame, die sie gern wäre. Nur einer folgt dem nicht gebannt, sondern eher erschrocken – Frank. Der Mann, der sie unterrichtet, bewundert ihre Einzigartigkeit, die in seinem tristen Leben so fehlt und die er an Rita so gern bewahren möchten.

Doch Rita ist eben Rita und diese lernt, und lernt und entwickelt sich weiter, Frank jedoch nicht. Erst zu spät muß er merken, daß aus der Schülerin eine Lehrerin geworden ist und aus dem Lehrer ein Schüler. Doch es wäre eben nicht Rita, wenn es nicht auch da eine Lösung gebe. Doch welche, das wird nicht verraten.

“Educating Rita” ist ein Stück, welches man sich immer wieder ansehen kann und in dem man sich wiedererkennen kann, entweder in der wissensdurstigen Rita oder im Zyniker Frank, oder sogar in beiden. Deshalb ist es so wunderbar lebensnah und so packend, daß man enttäuscht feststellt, daß es ja schon vorbei ist. Und dann bleiben natürlich noch so einige Fragen offen, über die man wunderbar mit seinen Freunden diskutieren und sinnieren kann.

Leider läuft “Educating Rita” nur noch bis zum 5.7.09 im English Theatre, von daher ist Eile geboten, wenn man sich noch ein wenig bilden lassen möchte. Doch man kann sicher sein, dieses Stück kommt wieder.

[yasr_overall_rating]
Quelle: Christine Daaé

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!