Eine meckernde Ziege… äh Kuh

Am heutigen Sonntag hatte die Kuh Rosmarie ihre Premiere in der Reithalle Coburg. Sehr zur Freude der vielen Kinder,die zahlreich mit ihren Eltern erschienen waren. Dieses Theaterstück für Kinder handelt von der ewig meckernde Kuh Rosmarie, die an allem und jedem etwas auszusetzen hat und sich somit auf dem Hof ihres Bauern jeden zum Feind macht, sogar den Bauern selbst.

Dieser fackelt nicht lang und verfrachtet Rosmarie nach Afrika, wo sie ihrem Hobby – an anderen herumzumeckern – fröhlich weiter frönt und somit die Tiere Afrikas gegen sich aufbringt, so daß diese beim Bauern vor der Tür stehen. Nachdem dieser einem Löwen und einer Giraffe – nicht sehr zur Freude des Hundes und des Schweins – Asyl gewährt hat, steht plötzlich der Elefant vor der Tür.

Wieder reicht es dem Bauern und er bringt alle afrikanischen Tiere wieder nach Afrika und alle nichtafrikanischen Tiere – also Rosmarie – wieder nach Hause.

Liebevoll inszeniert und witzig gestaltet, brachte “Die Kuh Rosmarie” nicht nur die Kinder sondern auch die Erwachsenen zum Lachen oder Schmunzeln. Der erhobene moralische Zeigefinger, der in manchen Kinderstücken zu finden ist, blieb aus, was das Stück noch liebenswerter macht, denn zum Nachdenken hat man schon genug – bestimmt auch als Kind.

Glänzende Kinder- und Erwachsenenaugen beglückwünschten die Darsteller Katrin Molsberger und Lars Kopmann mit tosendem Applaus, als das Stück viel zu schnell vorbei war. Auch wenn es ein Kindertheaterstück war, gibt es dennoch Dinge, für die ist man nie zu alt, und die Kuh Rosmarie gehört einfach dazu.

[yasr_overall_rating]
Quelle: Christine Daaé

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!