Brauchbare Musical-Idee — Schillers RÄUBER als Rock-Musical

Am Burg-Gymnasium in Bad Bentheim ist im ersten Halbjahr 2008 aus Friedrich von Schillers Schauspiel “Die Räuber” ein Rock-Musical geworden. Verantwortlich zeichnen die Lehrer Hartmut Meyer (Musik) und Dr. Thomas Füser (Wort und Spiel). Aufführungen waren im Februar im “Theater der Obergrafschaft” in Schüttorf sowie im Juli, als die neue Aula der Schule eröffnet wurde.

Schillers “Räuber” wurden 1782 in Mannheim uraufgeführt. Im Vordergrund steht der Gegensatz zwischen den Brüdern Karl und Franz, den Söhnen eines Grafen. Die Fassung des Burg-Gymnasiums verlegt die Handlung in den “deutschen Herbst” des Jahres 1977 und stellt den brüderlichen Konflikt in das Spannungsfeld von Gewalt und Terror. Um den Gegensatz zu unterstreichen, wird fast ausschließlich mit den Farben Weiß und Schwarz gearbeitet. Alle Worte im Text werden durchweg klein geschrieben.

Musikalisch folgt das Stück den Spuren des 2001 entstandenen Films “Moulin Rouge” von Baz Luhrmann. Das bedeutet: Es wurden keine neuen Lieder geschrieben, sondern vorhandene Songs genommen, neu arrangiert und in einen dramaturgischen Zusammenhang eingeordnet. Zu hören sind beispielsweise “Bohemian Rhapsody” von Queen und “Street Fighting Man” von den Rolling Stones.
Quelle: Hermann Schulze-Berndt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!