Die musical-isch grusical-ische Walpurgisnacht 2008

Walpurgisnacht, die Nacht der Hexen und Zauberer, wurde am 30.04.2008 standesgemäß von den Schülern des Actcenters in Nürnberg gefeiert. Verkleidet ließ man die Zuschauer ein, jedoch mit dem Hinweis, daß die Besen leider draußen bleiben müßten.

Durch die freie Platzwahl konnte sich jeder der Zuschauer seinen Lieblingsplatz suchen, sich in der Hexenküche noch etwas alkoholisches oder nicht-alkoholisches zu trinken holen und dann die Show genießen. Dargeboten wurden Songs aus verschiedenen Musicals wie “Tanz der Vampire” oder “Wicked” (Natürlich! Welches Musical wäre passender?) oder die “Rocky Horror Show”, aber auch “Rent”, um nur einige zu nennen.

Die Schüler von Luna Mittig und Mariah McKimbrough gaben auf der Bühne alles, um das begeisterte Publikum zu unterhalten und zum Lachen zu bringen. Nicht nur mit Liedern, sondern auch mit kleinen Comedy-Einlagen, die beim Publikum sehr gut ankamen.

Für alle, die wissen wollen, was sie verpaßt haben, hier die Aufstellung der Songs:

Play the Game (WWRY), Mariah McKimbrough

Altmodische Liebesgeschichte (Wild Party), Luna Mittig

Suppertime (Little Shop of Horrors), Marika Lell

Der Zauberer und ich (Wicked), Carina Waldhauser

Maskulinum Femininum (Chanson), Mariah McKimbrough + Björn Ballbach

Tauben im Herbst (Monolog), Stephan Ignaz

Tot zu sein ist komisch (Tanz der Vampire), Mariah McKimbrough

I Will Survive (Gloria Gaynor), Marika Lell + Stephan Ignaz

Lied der Spinnenfrau (Kuss der Spinnenfrau), Luna Mittig

Welch ein Gefühl so lebendig (Jekyll & Hyde), Björn Schroth

Frei und Schwerelos (Wicked), Mariah McKimbrough

Take me or leave me (Rent), Mariah McKimbrough + Luna Mittig

Schlampenfieber (Rosenstolz), Luna Mittig

Sex Bomb (Tom Jones), Marika Lell

Schafft die Männer ran (Jekyll & Hyde), Daniel Hiller und seine Jungs

Sweet Transvestite (Rocky Horror), Stephan Ignaz

Naturträne (Nina Hagen), Mariah McKimbrough

Theateralltag (Monolog), Björn Ballbach

Masochistentango (Chanson), Luna Mittig + Stephan Ignaz

Gefährliches Spiel (Jekyll / Hyde), Mariah McKimbrough + Björn Schroth

No good Deed (Wicked), Mariah McKimbrough

Mean Green Mother (Little Shop of Horrors), Marika Lell + Ensemble

Musikalisch begleitet und technisch unterstützt wurden die Akteure von:

Piano: Wolfgang Lell Stephan Ignaz

Gitarre: Luna Mittig

Technik: Florian Schneider

Beschwingt verlangten die Zuschauer nach einer Zugabe, nachdem das letzte Lied “Mean green mother from outer space” verklungen war und bekamen natürlich ihren Willen. Zu “I will survive”, gesungen von Marika Lell und pantomimisch dargebracht von Stephan Ignaz gab es dann Standing Ovantions bis zum Schluß.

Unterhaltung pur, im Herzen Nürnbergs und das ohne den Komerz im Rücken zu haben – was will man mehr, außer noch zu sagen: Die Schüler dieser Musicalschule haben, wie ihre Lehrer, wirklich Talent und das Zeug, ganz Große in der Branche zu werden.
Quelle: Christine Daaé

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!