“There is no people like show people” – The Magic goes on

Wer das Musical-Ensemble MOVIE & MOTION kennt, weiß auch um die Qualität, die dieses Ensemble an den Tag legt, und wird von dieser CD nicht enttäuscht sein. Bekannte Musicalmelodien, wie ” There’s no Business like Showbusiness”, ” Sunset Boulevard”, ”Don’t cry for me Argentina” oder ”Zellenblock Tango” aus bekannten Musicals, wie ” The Scarlet Pimpernel”, ” Das Phantom der Oper” oder ” Elisabeth” umschmeicheln sofort das Ohr des verwöhnten Hörers. Eine komplette Songliste gibt es weiter unten im Text.

Doch nicht nur die Auswahl der Songs und der Musicals ist brillant, nein, auch die Riege der Interpreten ist nicht zu verachten: Steffi Költsch, Julia Glas, Vanessa Holle, Jörg Piron, Felix Meyer-Zurwelle, Nick Köhler, Meike Stolper, Carola Gärtner und Petra Gottschalk sind die Auserwählten für diese CD.

Diese hochkarätigen Künstler beeindrucken ihr Publikum und ihre Hörer nicht nur durch eine umwerfende Stimmgewalt, die sie gekonnt einzusetzen wissen, sondern auch durch eine unglaubliche Wandlungsfähigkeit und eine Spielfreude, die ihresgleichen sucht. Sofort fühlt man sich bei dieser CD an den Sunset Boulevard versetzt oder aber nach Argentinien, wo man Julia Glas in der Rolle der ”Evita” ihr berühmtes ”Don’t cry for me Argentina” vom Balkon schmettern hört – und wenn man die Augen schließt, sie auch sieht. Sofort danach hört und sieht man Steffi Költsch und Nick Köhler in den Rollen Christine Daaé und Raoul de Chagny aus Webbers berühmten ”Phantom der Oper”, wie sie sich auf dem Dach der Opera Populaire ihre Liebe gestehen, fast schon kann man die Angst der beiden vor dem Phantom der Oper spüren.

So setzt es sich bei jedem Lied fort, schließt man die Augen, sieht man das Musical vor sich, mit den Interpreten in der Rolle. Man sieht den Zellenblocktango vor sich, doch nicht mit Catherine Zeta Jones, sondern mit Petra Gottschalk, Julia Glas, Vanessa Holle, Carola Gärtner, Steffi Költsch und Meike Stolper. Sofort fühlt man sich in den Bann gezogen und genießt die verruchte Stimmung. Oder aber die Verzweiflung von Elisabeth, wenn sie verkündet: ”Ich gehör nur mir”. Steffi Költsch schafft es, der Kaiserin Herz und Seele einzuhauchen und das nur beim Hören. Das schafft mancher Darsteller nicht auf der Bühne, im kompletten Kostüm.

Felix Meyer-Zurwelle sieht man aufgeregt auf die Bühne springen, wenn D’Artagnan singt: ”Heut ist der Tag” aus dem Musical 3 Musketiere. Man spürt die Aufregung des jungen D’Artagnan, der sich auf seine Abenteuer freut, man selbst ist aufgeregt wie ein junger Mann. Wer kennt nicht die bedrückende Stimmung, die man bei ”Morgen schon” aus ” Les Misérables” jedesmal spürt? Ein Kloß bildet sich im Hals, wenn man Julia Glas, Vanessa Holle, Steffi Költsch, Jörg Piron, Felix Meyer-Zurwelle und Nick Köhler hört, doch man sieht sofort ”Ein Licht ganz am Ende des Tunnels”, wenn sich der Starlight Express mit Julia Glas, Vanessa Holle, Steffi Költsch, Jörg Piron, Felix Meyer-Zurwelle und Nick Köhler in Bewegung setzt und der CD ein gelungenes Ende beschert.

Noch ein kleiner Tipp am Ende: Macht am Ende des letzten Liedes nicht sofort den CD-Player aus. Warum? Nunja man könnte es so umschreiben: Auch Ossis können singen, zumindest denken sie es.

In diesem Sinne ist hier nun die versprochene Songliste:

01) There’s no Business like Showbusiness (Annie Get Your Gun)

Interpreten: Steffi Költsch, Julia Glas, Vanessa Holle, Jörg Piron, Felix Meyer-Zurwelle, Nick Köhler

02) Falcon in the Dive (The Scarlet Pimpernel)

Interpret: Jörg Piron

03) The Riddle (The Scarlet Pimpernel)

Interpreten: Jörg Piron, Steffi Költsch, Felix Meyer-Zurwelle

04) Sunset Boulevard (Sunset Boulevard)

Interpret: Nick Köhler

05) Don’t cry for me Argentina (Evita)

Interpret: Julia Glas

06) Mehr will ich nicht von dir (Das Phantom der Oper)

Interpreten: Steffi Költsch, Nick Köhler

07) Zellenblock Tango (Chicago)

Interpreten: Petra Gottschalk, Julia Glas, Vanessa Holle, Carola Gärtner, Steffi Költsch, Meike Stolper

08) Heut ist der Tag (3 Musketiere)

Interpret: Felix Meyer-Zurwelle

09) Wer kann schon ohne Liebe sein (3 Musketiere)

Interpreten: Vanessa Holle, Steffi Költsch, Julia Glas

10) Ich gehör nur mir (Elisabeth)

Interpret: Steffi Költsch

11) Morgen schon (Les Misérables)

Interpreten: Julia Glas, Vanessa Holle, Steffi Költsch, Jörg Piron, Felix Meyer-Zurwelle, Nick Köhler

12) Ein Licht ganz am Ende des Tunnels (Starlight Express)

Interpreten: Julia Glas, Vanessa Holle, Steffi Költsch, Jörg Piron, Felix Meyer-Zurwelle, Nick Köhler

[yasr_overall_rating]
Quelle: Christine Daaé

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!