Musical Festival Graz 2007

Am 24.4.2007 fand im kleinen, aber feinen Rahmen im Tanzcafe Jenseits in Wien die Präsentation der Musical Festivals in Graz für Vertreter der Presse statt. Anwesend waren u.a. Brigitta Thelen (künstlerische Leitung), Frank Wildhorn (Komponist von ”Dracula”), Koen Schoots (musikalische Leitung), Uwe Kröger, Thomas Borchert, Caroline Vasicek und Jesper Tyden.

Da es im deutschsprachigen Raum kein Festival gibt, das sich nur mit dem Thema Musical beschäftigt, entschloss sich Brigitta Thelen ein solches ins Leben zu rufen. Das Finden der einzelnen Partner war eine Aneinanderreihung glücklicher Zufälle und auch die Suche nach einer geeigneten Lokation dauerte nicht lange. Man entschied sich für die beiden Spielstätten direkt auf bzw. im Grazer Schlossberg – die Schlossbergbühne Kasematten und Dom im Berg.

Das Musical Festival Graz findet vom 9.-26.8.2007 statt und beinhält ein Musical, drei Konzerte sowie den 1. Internationalen Wettbewerb für Musicalkomponisten/Autoren. Insgesamt hofft man auf 10-12.000 Besucher und der bis jetzt gut angelaufene Kartenverkauf hält hoffentlich was er verspricht.

Geplant ist, dass man das Festival auch noch in den zwei darauffolgenden Jahren stattfinden lässt. Laut Frau Thelen möchten die Verantwortlichen klein, aber fein beginnen, aber die Kapazitäten um z.B. zusätzliche Vorstellungen einzuschieben sind durchaus vorhanden.

Die Wahl des Stücks fiel auf ”Dracula” von Frank Wildhorn, das bereits in St. Gallen erfolgreich gelaufen ist. Als Dracula steht Thomas Borchert auf der Bühne, der es selbst schon seltsam findet, dass es ihn immer wieder zu Vampiren zieht. Seinen Kontrahenten van Helsing wird niemand geringerer als Uwe Kröger darstellen, der für Graz sogar seinen Sommerurlaub opferte und sich besonders auf das extra neu geschriebene Duett zwischen Dracula und van Helsing freut.

Caroline Vasicek, die sich sehr auf ein 2. Mal ”Dracula”, dieses Mal ohne Schwangerschaftsbauch, freut, wird als Lucy zu sehen sein. In weiteren Rollen zu sehen sind: Jesper Tyden (Jonathan Harker), Lyn Liechty (Mina).

Weitere Höhepunkte bilden die drei Galakonzerte.

Am 10.8. gibt es ”From Broadway to Hollywood” mit Uwe Kröger, Anna Montanaro, Jesper Tyden und Marika Lichter zu sehen.

Unter dem Motto ”Musical Swings” wird Thomas Borchert samt Bigband Musicalsongs der etwas anderen Art präsentieren.

Den Abschluss bildet das ”Frank Wildhorn & Friends” Konzert, bei dem neben Thomas Borchert und Pia Douwes auch zwei namhafte ungarische Musicaldarsteller zu sehen sein werden.

Als große Chance für angehende Musicalkomponisten und Autoren wird der ”Frank Wildhorn Award for Musical Theatre” vergeben. Eine internationale Fachjury unter dem Vorsitz von Frank Wildhorn entscheidet über die eingereichten Arbeiten. Das Finale des Bewerbs wird öffentlich vor Publikum ausgetragen. Der Preis, der sich sehen lassen kann, ist eine konzertante Aufführung des Siegerprojektes im Rahmen des Festivals im darauffolgenden Jahr.
Quelle: Andrea Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!